Aktuelles

Grußwort zum Abschluss des Gedenkjahres »500 Jahre Reformation«

Zum Abschluss des Jubiläumsjahr sendet Bischof Benno Elbs ein Grußwort an die evangelischen Gemeinden in Vorarlberg. Darin schreibt er: "Dankbar dürfen auch wir katholische Christen mit Ihnen Rückblick halten, denn Sie haben dieses Gedenkjahr ökumenisch angelegt und Initiativen gesetzt, die uns verschiedenste Persönlichkeiten Ihrer Gemeinden und evangelisches Leben in Vorarlberg näher gebracht haben, beispielsweise durch die Ausstellung „Hier stehe ich“ im Vorarlberg-Museum und an verschiedenen Orten unseres Landes.

Advent ist im Dezember!!!

Gerade die Adventszeit ist eine besondere Zeit des Jahres. Es ist eine Zeit der Einkehr und der Stille, der Vorfreude und der Erwartung.

Nach dem Ewigkeitssonntag, dem letzten Sonntag des Kirchenjahres, an dem in den evangelischen Kirchen der Verstorbenen gedacht wird, ist für vier Wochen Raum und Zeit, sich zu besinnen und auf Weihnachten vorzubereiten.

Ökumenische Gespräche - Was mich nicht verzweifeln lässt

Der letzte Abend der Ökumenischen Gespräche 2017, die unter dem Thema "Zwischen Angst und Zuversicht - Den Kopf in den Sand stecken verbessert die Aussicht nicht" standen, wurde durch Frau Oberkirchenrätin in Ruhe Dr. Hannelore Reiner gestaltet. Ungefähr 85 Besucher waren gekommen um mehr über Strategien gegen die Angst zu erfahren. Sie können den Vortrag von Frau Dr. Reiner hier nachlesen.

Ökumenische Gespräche - Biedermann und die Brandstifter

Der zweite Abend der ökumenischen Gespräche stand ganz im Zeichen von Themen, die wir jeden Tag in den Nachrichten sehen und hören, und die uns Angst machen. Zu Gast war Armin Thurnher, Chefredakteur der Zeitung "Falter". Der Gemeindesaal war bis auf den letzten Platz gefüllt, über 100 Interessierte waren gekommen. Biedermann und die Brandstifter, der Titel eines Dramas von Max Frisch, steht symbolisch für Vieles, was heute passiert: wir sehen den Rechtsruck, nationale Tendenzen, die immer größer werdende Kluft zwischen arm und reich.

Ökumenische Gespräche - Wie Angst unser Leben beeinflusst

Die Ökumenischen Gespräche Bregenz 2017 beschäftigen sich mit dem Themenbereich "Zwischen Angst und Zuversicht" mit dem Untertitel "Den Kopf in den Sand stecken, verbessert die Aussicht nicht". Der erste Abend war dem Thema Angst gewidmet. Frau Professor Helga Kohler-Spiegel aus Feldkirch, Theologin und Psychotherapeutin, beschäftigte sich mit dem Thema "Wie Angst unser Leben beeinflusst". Über 80 Interessierte waren der Einladung gefolgt.

Seiten

Evangelische Pfarrgemeinde A. u. H.B. Bregenz RSS abonnieren